Skip to main content

R16-Kalender 2020

für das kommende Jahr ist wieder ein R16-Wandkalender in Vorbereitung. Anfragen nehmen wir gern über das Kontaktformular entgegen und melden uns zeitnah.

Die Kalender sind ausverkauft !!!

Unser Herbsttreffen an Neckar und Enz

Unser diesjähriges Herbsttreffen führte uns unter dem Motto "Genusstour ins Württembergische Weinland" an Neckar und Enz, wo wir zwei schöne Tage mit unseren R16 verbringen konnten. Einen Bericht gibt es für unsere angemeldeten Mitglieder hier.

DEUVET stellt sich auf der diesjährigen Generalversammlung neu auf

Bei der Generalversammlung in Dudenhofen (Opel hatte wieder auf seine Teststrecke eingeladen) wurden wichtige Weichen für die Zukunft der Oldtimer (und Youngtimer) gestellt:

  • Eine neue Verbandsbezeichnung
  • eine geänderte Satzung und
  • eine neue Zusammenstellung des Vorstands.

Die Aufgaben nehmen eher zu als ab, und der DEUVET ist gut gerüstet sie zu lösen. Als neuer Vizepräsident für die Clubbetreuung steht Martin Zabel als Ansprechpartner für alle DEUVET-Clubs und die, die es werden wollen, zur Verfügung.

Lesen Sie hierzu ausführlich die  angefügte Presseinformation.

Sportwagen der 1950er und 1970er Jahre

PS: Ich liebe Dich!

Am Wochenende ging die Ausstellung im Düsseldorfer Kunstpalast zuende. Und es war wirklch Kunst. Nicht weniger als 29 hochkarätige Ikonen der Automobilgeschichte konnten (fast) hautnah besichtigt werden. Fahrzeuge aus Italien, Frankreich, Großbritannien, den USA, Deutschland und sogar Japan hatten meist private Besitzer an den Rhein gebracht und dem genauso interessierten wie staunenden Publikum präsentiert. Eine für Europa bisher einmalige Schau. In den momentan bewegten Zeiten, in denen mehr von Feinstaub, NOx und Dieselkrise geredet wird, kommt solch eine Ausstellung gerade richtig, um an unser automobiles Erbe zu erinnern, an dem wir uns auch in der Zukunft erfreuen wollen.

DEUVET und RENAULT auf der Bremer Classic Motorshow

 

Am vergangenen Wochenende fand mit der „Bremen Classic Motorshow“ sowas wie der Saisonauftakt des neuen Oldtimerjahres statt. Wenn das Wetter auch eher winterlich war, in den Bremer Messehallen ging schon so richtig die Post ab. Nicht nur, dass hier der Auftakt des Oldtimerjahres stattfindet, die Messe hat für mich ein tolles Flair, und ich komme immer wieder gern an die Weser.

Oldtimerpolitisch – und das war in diesem Jahr ein ganz großes Thema – stand natürlich das für einige Kommunen schon verhängte Fahrverbot wegen der NOx-Werte im Mittelpunkt. Droht das auch uns Oldtimer-Besitzern? Der DEUVET – in Bremen immer höchst präsent – hat dieses Thema natürlich aufgegriffen und in einer Gesprächsrunde mit MdB Carsten Müller, dem Vorsitzenden des Parlamentskreises Automobiles Kulturgut, zur Diskussion gestellt. Weit über 20 Teilnehmer aus der Old- und Youngtimerszene konnten Fragen stellen und ihre Meinung zum Thema kundtun. Die Runde war fast immer äußerst sachlich und sehr ergebnisorientiert. Mehr dazu unter www.deuvet.de

Was gab es sonst noch in Bremen? Viele schöne Old- und Youngtimer konnte man anschauen und z.T. auch kaufen. Die Betonung liegt wirklich auf „schön“, denn die Zeit der aufgebrezelten Gurken ist wirklich vorbei. Eine Sonderausstellung von sehr seltene Kombis konnte in Halle 5 besichtigt werden und wurde mehrmals am Wochenende von dem bekannten Oldtimerexperten Johannes Hübner moderiert. Es ist immer wieder eine Wohltat seinem exzellent vorgetragenen Automobilwissen zu lauschen. Mit der IG REnault NOrd war unsere Marke natürlich auch vertreten. Zwei schöne Autos - ein R12 Variable und ein R4 F6 – waren ausgestellt. Demnächst soll auch mal wieder ein R16 zu sehen sein, nachdem ich im Jahre 2007 meinen TS bei den Bremer Freunden präsentieren durfte.

Abschließend sei nochmal zusammengefasst: Eine Messe im familiären Stil mit vielen schönen Club-Präsentationen sowie moderaten Fahrzeugangeboten im Verkaufsbereich, deren Besuch sich wirklich lohnt.

Frühlingstreffen im Münsterland

Mit einem kleinen Treffen im Münsterland haben wir 2018 die  Oldie-Saison eröffnet. Einige Fotos sind in der Galerie zu bestaunen.

Erste deutsche Buchveröffentlichung über den R16

Lange wurde es erwartet, nun ist es da: Das erste deutsche Buch über den Renault 16. Auf 95 Seiten haben Andreas Gaubatz und Jan Erhartitsch ihm ein literarisches Denkmal gesetzt, das sich sehen lassen kann. Und es liest sich gut.

Bei einem kurzfristig einberufenen Stammtisch haben es die ersten R16-Freunde überreicht bekommen und für gut befunden.

Frühjahrstreffen am Schiffshebewerk Henrichenburg

Mit einem gut besuchten Treffen am Schiffshebewerk sowie einer Ausfahrt ins Münsterland haben wir die neue Oldtimer-Saison eröffnet.

Einer kleinen Ausfahrt, die uns vom Treffpunkt am neuen Hebewerk ans Oberwasser des denkmalgeschützten über 100 Jahre alten historischen Hebewerks führte, folgte eine fachkundige Führung durch die Anlage. Ein gemeinsames Essen beim nahe gelegenen Griechen ließ den Tag ausklingen. Am Sonntag ging es dann bei einer weiteren Ausfahrt ins südliche Münsterland zum Schloss Cappenberg.

Eine Fotoschau kann im Mitgliederbereich betrachtet werden.

R16-Freunde im Naturpark Schwalm-Nette

Ein ganzes Wochenende lang feierten wir im Rahmen unserer diesjährigen Ausfahrt "50 Jahre Renault 16" Die Ausfahrt führte uns in den Naturpark "Schwalm-Nette". Mit der Besichtigung einer noch intakten Wassermühle, einer kleinen Oldtimer-Sammlung sowie einer Tour durch den Naturpark war für jeden etwas dabei.

Der Nachmittag und Abend standen bei netten Gesprächen und gutem Essen ganz im Zeichen unserer R16.

Saisonabschluss in Grevenbroich

An einem klaren Herbstsonntag trafen wir uns morgens im ADAC-Fahrsicherheitszentrum, um zu einer kleinen Ausfahrt rund um Grevenbroich zu starten. Mit im Programm war natürlich auch ein Abstecher zur Grube des Braunkohlentagebaus, die mit ihren Dimensionen wieder alle beeindruckte, egal was man für eine Einstellung zur Ernergieerzeugung mit fossilen Brennstoffen hat.
Nach einer Mittagsrast im Gewölbekeller des Grevenbroicher Schlosses ging es zurück zum Ausgangspunkt. Bei kalten oder warmen Getränken machten wir uns schon Gedanken über unsere Aktivitäten im kommenden Jahr. Die Ergebnisse sind in unserem Terminkalender abrufbar.
Genug Zeit blieb natürlich auch zum Betrachten unserer R16, zu denen sich zwei schöne Exemplare gesellt hatten, die unsere Gemeinschaft ab sofort bereichern werden. Nun ist erst einmal Winterruhe angesagt - natürlich nur für die Fahrzeuge. Wir werden uns auch in den kalten Monaten treffen.

Nostalgische Fahrten im Renault 16

Gern vermitteln wir Fahrten mit unseren Fahrzeugen zu feierlichen Anlässen wie Hochzeiten, Geburtstage usw. oder, wenn Sie einfach mal wieder im R16 fahren wollen wie in früheren Zeiten.

Sprechen Sie uns an!

Film über die Produktion des R16

Im Internet kann man sich in einem historischen Film die wesentlichen Schritte der Produktion des R16 ansehen. Die Bildqualität ist zwar nicht die beste, es lohnt sich aber trotzdem, meinen wir. Hier der Link:

http://www.ina.fr/economie-et-societe/vie-economique/video/CAF97069561/r-16-renault-naissance-d-une-voiture.fr.html